Wer auf einige Jahre der intensiven, immer interessanten Arbeit als Management-Trainer, Coach, Moderator und Berater zurückblicken kann und dabei zahllose Führungspersönlichkeiten kennengelernt hat, der hat sich vermutlich immer mal wieder gewundert und gefragt, wie der oder die es geschafft hat, in eine solche Position zu gelangen. Staunen, Bewunderung und Zweifel sind bei derartigen Überlegungen an der Tagesordnung.

Nach 20-jähriger Tätigkeit als Management-Coaches haben sich Dorothea Assig und Dorothee Echter die Fragen gestellt: Wie genau gelingen eigentlich große Karrieren? Was braucht es, damit Menschen in Wirtschaft, Politik und Kunst den Sprung in die Top-Liga schaffen? Wenn zwei das Gleiche tun, wird die eine Vorstandsvorsitzende und die andere Abteilungsleiterin – warum ist das so? Wie kommt es zu diesen Unterschieden?

Beide Damen haben vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrungen Antworten zu derartigen Fragen gefunden und diese in einem lesenswerten, spannenden Buch mit einer Fülle von Beispielen veröffentlicht.
Das Buch heißt „Ambition“.

Fünf Dimensionen großer Karrieren haben die beiden Autorinnen ausgemacht, wobei die zentrale und wichtigste die Ambition ist. Ambition, so haben sie herausgefunden, ist weit mehr als der übliche Ehrgeiz, der eher profane Ziele wie Macht, Status, Geld oder Ruhm im Blick hat. Ambition ist der Drang, das eigene Talent, die eigenen Werte einzusetzen und auch zu zeigen und dadurch ihr Umfeld, ja, die Welt, zu verbessern. Dieses starke innere Anliegen geht weit über die eigene Person hinaus, ist der eigentliche Karriere-Motor und erweist sich auch entgegen Widernissen über längere Durststrecken schwieriger Verhältnisse hinweg als tragfähig.
Die Persönlichkeitsmerkmale der wirklich Erfolgreichen sind nicht Machtstreben, sondern eher ununterbrochene Lernbereitschaft und Wissbegier, dazu die großzügig generöse Pflege freundschaftlicher Beziehungen zur Community Gleichgesinnter und ebenso Erfolgreicher. „Anderen erfolgreichen sympathischen Menschen aus allen Bereichen - nicht etwa nur im eigenen Unternehmen oder in der eigenen Branche – wird Zugehörigkeit geboten. Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, die stützt und trägt und die in der Beziehungsqualität weit über eher technokratisch angelegte Karriere-Netzwerke hinausgeht.“

Mit fachlicher Leistung hingegen hat der Weg nach ganz oben nichts mehr zu tun. Die wird schlicht voraus- gesetzt.

 

Dorothea Assig, Dorothee Echter: Ambition - Wie große Karrieren gelingen
Frankfurt (Campus) 2012, 320 S., € 24,99